// home / News / Kultur München
 

Stadtteile-Muenchen.de

 
 ::News & Home::  ::Stadtteile:: 

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!

Newsletter
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Stadtteile-Muenchen.de
Live-MusikMuenchen.de
Haidhausen.org
Web


Impressum

iBooking.org
Presselweg 1
81245 München

Tel: +49 89 82952566
Fax: +49 89 22539853
iBooking.org
info@ibooking.org
Steuernummer: 146/236/30480


Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro

Oktober 2010 „Haus und Garten“ von Alan Ayckbourn, sobald eir genau wissen wann es im Oktober los geht werden wir Sie hier Informieren. Eintritt frei
München, 8. September 2008 – Ab Donnerstag, den 9. Oktober 2008 präsentiert die Theatergruppe LAMPENFIEBER die Premiere der Komödie „Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro“. Der Text der Verwechslungskomödie stammt aus der Feder von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais, in einer Übersetzung von Ludwig Fulda.

Oktober 2010 „Haus und Garten“ von Alan Ayckbourn, sobald eir genau wissen wann es im Oktober los geht werden wir Sie hier Informieren.


Eine köstliche Verwechslungskomödie von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais

Termine:
Premiere am Donnerstag, den 9.10.2008, weitere Vorstellungen am 10./ 11. und 16./ 17./ 18.10.2008
Beginn: jeweils um 19:30 Uhr
Ort: Saal der KHG / TUM, Karlstraße 32, 80331 München (Nähe U2 Königsplatz), rollstuhlgerecht
sowie Gastspiel am 26.10.2008 um 15 Uhr im Katholischen Pfarramt Windach, Maria am Wege 1, 86949 Windach
Der Eintritt ist zu allen Vorstellungen frei!
Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Zum Inhalt
Als Vorlage von Mozarts Oper „Die Hochzeit des Figaro“ und Fortsetzung des „Barbier von Sevilla“ lässt Beaumarchais in „Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro“ seine vormaligen Hauptcharaktere wiederaufleben und schildert die Irrungen und Wirrungen des Tages der Hochzeit zwischen Figaro, dem Bediensteten des Grafen Almaviva, und Susanna, der Zofe der Gräfin.
Im schönen Andalusien möchte Figaro kurz vor der Anzettelung der französischen Revolution seine angebetete Susanna heiraten. Als Folge stünde jedoch dem Grafen Almaviva das althergebrachte, eigentlich aber schon außer Kraft gesetzte "Recht der ersten Nacht" zu. Dies sorgt für einige Liebeswirren, da der Graf Gefallen an der hübschen Zofe gefunden hat und alles daran setzt, Susanne zu erobern. Er wird bei seinen Intrigen von der Wirtschafterin Marcelina unterstützt, die aber ihre ganz eigenen Ziele verfolgt. Sie drängt Figaro, ein altes Heiratsversprechen ihr gegenüber einzulösen, während der naive Page Cherubino mit allen weiblichen Wesen in seiner Nähe flirtet und so weiter zu den Wirren des Hoflebens beiträgt. Nicht nur der adelige Graf wird also mit seinen Wutanfällen und seiner Tollpatschigkeit für den ein oder anderen Schmunzler sorgen. Kann Figaro mit klugen Listen und scharfsinnigen Intrigen im Bündnis mit den Frauen schließlich den Sieg erringen?

Zu den Hintergründen
Das Bühnenspiel „Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro“ von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais, ein Theaterstück aus dem Jahre 1778 in fünf Akten, konnte erst nach mehrjähriger Zensur 1784 uraufgeführt werden. Vier Jahre kämpfte Beaumarchais mit Hilfe einflussreicher Personen am königlichen Hofe gegen das Verbot seines Stückes durch den französischen Monarchen Ludwig XVI., das auch die Öffentlichkeit beschäftigte. Dem König wurden Unterdrückung und Tyrannei vorgeworfen. Napoleon bezeichnete das Stück als den "Sturmvogel der Revolution".

Zum Autor
Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais wurde am 24. Januar 1732 in Paris geboren und starb dort am 18. Mai 1799 als französischer Hofuhrmacher, Hofbeamter und Schriftsteller. Sein Wirken und Werken spiegelt an vielen Stellen eigene Erfahrungen am Hofe König Ludwig XV. und dessen einflussreiche Mätresse Madame de Pompadour wider. Auch Beaumarchais war vor den Wirrungen der Liebe nicht gefeit: er wurde beispielsweise im Jahr 1776 das Opfer klug eingefädelter Bemühungen einer jungen Harfenistin, Marie-Thérèse de Willermaulaz, die Anfang 1777 eine Tochter von ihm bekam und 1786 schließlich seine dritte Ehefrau wurde.



Über Lampenfieber:
Die Theatergruppe Lampenfieber ist aus einer Studententheatergruppe der TU München hervorgegangen und datiert ihre Anfänge auf die 1980er Jahre. Rund zwanzig Mitwirkende produzieren jährlich ein neues Stück, meist aus dem Krimi- oder Komödien-Genre. Dabei werden mit hohem Anspruch und Ehrgeiz vom Bühnenbild, über Kostüme bis zur Lichttechnik und Regie alle Aufgaben in der Gruppe selbst organisiert. Von jeder neueren Inszenierung gibt es eine Aufnahme, die als DVD käuflich zu erwerben ist.
Die Qualität der Inszenierungen begeistert nicht nur die zahlreichen Fans von Lampenfieber. Auch das Kulturreferat und die Katholische Hochschulgemeinde der TU München, die der Theatergruppe dauerhaft Proben- und Aufführungsräume zur Verfügung stellt, fördern seit vielen Jahren umfangreich die Projekte der Laiengruppe. Die jährlich sieben Aufführungen finden immer im Herbst statt, Ort ist der Saal der KHG in der Karlstraße, in unmittelbarer Nähe zum Königsplatz. Eine Zusatzvorstellung findet in Windach, nahe dem Ammersee, statt.
Ein- bis zweimal jährlich finden Workshops zu verschiedenen Themen rund um das Schauspielen statt. Diese Wochenendkurse sind für alle Teilnehmer offen und erfreuen sich bei Theatermitgliedern wie Gästen großer Beliebtheit.

Änderungen finden Sie auf der Webseite der Theatergruppe: www.lampenfieber-theater.de

 

 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Übersicht   1000 Jahre Ramersdorf   11. Münchner Wissenschaftstage ``Herausforderung Gesundheit!``   150 Jahre Bayerisches Nationalmuseum   250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart.   850 Jahre München   Al Taylor in der Pinakotek   ALEXANDER ZIETZSCHMANN - Culinarte & Emotionaler Realismus   Altbayerisches Passionssingen - Mit der Familie Rehm   Ander Art - Fest der Kulturen   Animal Show, Generator   Architektur beginnt vor der Architektur   Ausstellung "Neapel - Bochum - Rimini"   Ausstellung Balance-Bilder   Ausstellung EineWeltHaus München   Ausstellung italienisches Design   Ausstellung Monster Kids in der Orangerie   Ausstellung von Anna Maria Neubert   Ausstellungen in der Pasinger Fabrik   Bayerns Krone 1806   BeBOZ Trilogie in München   Beethovens 9. Symphonie   Begleitung für Menschen mit Behinderung   Berühmte Deutsche Menschen   Bilder vom Stein Steindruck   Bühnenflöhe Theater für Kinder   CAPOEIRA ANGOLA WORKSHOP   CRB - CAPOEIRA - WORKSHOP   Cy Twombly – Skulpturen   Dachkatalog - Fotografien von Tobias Söldner   Das Familientreffen der Bäume   Das Kartenhaus   Das Reimfrei-Sommerfest der LYRIKOASE   Der Weihnachtsabend - Erzähltes Konzert für Kinder   Die 12 Geschworenen - Theater Lampenfieber   Die Kirche ist tot ? Hoch lebe die Kirche !   Die Lange Nacht der Musik 2006   Die Lange Nacht der Musik am 12. Mai in München   Die Linie 1 stellt vor: Malerei und Keramik   Drehleier   Dschingis Khan und seine Erben - Das Weltreich der Mongolen   Duo – aus der reihe – Laura Konjetzky und Edgar Borsich   Edition 05 Ausstellung in der Galerie   Edward Harrison Compton   Egon Eiermann (1904 – 1970)   Ein Blick für das Volk. Die Kunst für Alle   Einladung zum dezemberln   Eros in der Kunst durch die Jahrhunderte   Eröffnung Dalis Erben Wolnzach   FASCHINGSBASTELN   Ferrari-Photographien - The Face of Pace   Fix und Foxi machen Münchens Altstadt unsicher   Franz Kobell in der Pinakothek   Franz von Stuck, die Künstlerfamilie   Französische Meisterwerke des 17. und 18. Jahrhunderts aus deutschen Sammlungen   freche Kindermusik   Freiluftkino Friedrichshain   GAGA - Ausstellung, independent Kunst!   Geheimnisse auf der Plassenburg   Glenn Gould vs. Glenn Gould Eine musikalische Theaterperformance   Gosel, Jazz & Pop mit dem Don-Camillo-Chor München   Gospel mal ganz anders   Hedwig Bleibtreu-Paulsen   Hermann Jünger. Schmuckstücke – Fundstücke Ausstellung Pinakothek   Hits für Kids & Co – Sternschnuppe live   Hobbykünstlermarkt in der Pfarrei 14. Nothelfer   Ideale Stadt – Reale Projekte   In Europa zu Hause – Niederländer in München um 1600   Institut für Zeitgeschichte   Interessierten der Niederländische Sprache!   Italienbilder in der Neuen Pinakothek   Italienische Nacht - Opern-Highlights und original italienische Pasta   James Anderson und die Malerfotografen   Jedermann auf Bayrisch   Jubiläumskonzert der Münchner Chormädchen   Jugendkinoprojekt Schiller   Jüdisches Zentrum in München   Kandinsky im Haus Villa Stuck   KEIN VERLORENER TRAUM   Kindertheaterfestival Lampenfieber   Kirchenmusik in St. Stephanus in München-Nymphenburg   Kleines Theater im Pförtnerhaus   Kocherlball München   Kultur im Stemmerhof   Kunst im Türkentor   Kunst ist immer Jetzt ist immer   Künstlerbrüder - von den Dürers zu den Duchamps   Leonardo da Vinci   Lichtblicke   Lieben Sie Brahms? Johannes Brahms und Enjott Schneider   LILALU 2006 Kinder Träumet   Lilalu ist abgesagt   Literaturtreff im NähWerk   LYRIKOASE: Nachricht von neuen Sternen   Marilyn Monroe Musical   Meera Galleria Stemmerhof   MENSCHENBILDER   Michael Ende - Magische Welten   Mini München   Moosacher Dichterwettstreit 2005   Mozartband - Keine Kleine Nachtmusik   Moï  Wer Ci-contre, Paris 1931   Museolympics   Museum Haus Villa Stuck Ausstellung   Museum Wald und Umwelt im Ebersberger Forst   Musikalische Zeitreise durch vier Jahrhunderte   Münchens Kleinstes Opernhaus Pasinger Fabrik   Niederländisch Sprachkurse   Nordic-Walking-Gruppen im Nymphenburger Schlosspark   Original - Salvador Dali -Waggon   Otto van de Loo und seine Galerie   P.P.P. - PIER PAOLO PASOLINI UND DER TOD   Pasta Opera von Julia Regehr München Berlin   Pferdeschwemme auf der Cadolzburg   piano possibile presents: An index of metals - Video-Oper von Fausto Romitelli   PLASTICA NABORIA -Angerer der Ältere   Poussin, Lorrain, Watteau, Fragonard   Prinzregenten Theater   Pure Form Pinakothek   Quax Zentrum für Freizeit Riem   Rembrandt 1606-2006 in der Pinakothek der Moderne   restituieren Gemälde von Fritz Schider   Robert F. Kennedy   Rollenspiel World of Qin 2 Beta-Tester gesucht RPG   Sammlungspräsentation Fotografie   Schloss Blutenburg   Schwere Reiter Musikbilder   Showdown. Ein Tanzstück   SINGEN für den SCHUTZ der WALE im Bayerischen Hof   SingSing - Chormusik des 20. und 21. Jahrhunderts   Sommerkonzerte zwischen Gospel und Klassik   Sommersonnenwende Mittsommernacht   Stillem Schönen auf der Spur   Strassenmusik Theater   Studententheater Eintritt frei   TAG DER LAIEN- UND HOBBYMUSIK   taschenphilharmonie: Beethoven & Janácek   taschenphilharmonie: Mahler & schubert   Theo Wormland-Stiftung   Tiefflug. Ein Tanzstück von Anna Konjetz. Eine Art Krimi.   TypoGraphics Ausstellung   universal arts Galerie Studio präsentiert - Edition 06   Verleihung des Itzel-Preises 2005   Vernissage Warum ist das Weltall krumm?   Viderunt | Konzert mit dem Münchener Kammerorchester und Singer Pur   Villa Stuck Georges Braque Lettera Amorosa   Vokal Total A-Cappella   VON NEUEN STERNEN, Adam Elsheimers Flucht nach Ägypten   Weibliche Avantgarde   Winners & Masters trifft A•DEvantgarde   Workshops für junge Leute ab 13 Jahren   Zwischen Wirklichkeit und Bild   

06.12.2019

tchibo Coupon

Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Hotels Altmühltal

Tourismus- Deutschland.de


© 2010 Stadtteile-Muenchen.de