// home / News / Kultur München
 

Stadtteile-Muenchen.de

 
 ::News & Home::  ::Stadtteile:: 

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!

Newsletter
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Stadtteile-Muenchen.de
Live-MusikMuenchen.de
Haidhausen.org
Web


Impressum

iBooking.org
Presselweg 1
81245 München

Tel: +49 89 82952566
Fax: +49 89 22539853
iBooking.org
info@ibooking.org
Steuernummer: 146/236/30480


Comicfestival München 2007

Im Alten Rathaus herrschen Vincent van Gogh, Vendetta, ein Manga-DuO, Mozart und Models in Superheldinnenkostümen, während Fix und Foxi die Kunstarkaden erobern!

07. bis 10. Juni 2007

im Alten Rathaussaal und den Kunstarkaden
direkt am Marienplatz

Schirmherrschaft: Oberbürgermeister Christian Ude

Das Comicfestival 2007 bietet über vier Tage Ausstellungen und ein abwechslungsreiches Programm sowohl für die ganze Familie als auch für die besonderen Comic-Freaks. So wird dem Vater des inzwischen mit Natalie Portman verfilmten Comics „Vendetta“ eine Ausstellung im Rathaussaal gewidmet. Zeichner David LLoyd wird auch präsent sein. Ebenfalls vor Ort: Gradimir Smudja, der zwei äußerst amüsante Comic-Biographien – über Vincent van Gogh und Toulouse Lautrec veröffentlichte, in denen nicht nur die prägnanten Stile der Künstler aufgegriffen werden.

Vorgestellt wird zudem die Arbeit Jan Reisers. Der Oberbayer veröffentlichte eine Comicfas-sung von Kobells „Brandner Kasper“ und „Basement Blues“, die Geschichte zweier Jung-rocker, die sich auf dem Weg zur großen Musiker-Karriere durch München schlagen. Alles in bester franko-belgischer Tradition.

Musikalisch geht es auch bei den Stellwänden der Künstlergruppe WOC (World of Comic) zu. Hier entstand nämlich eine in japanischer Manga-Tradition erzählte Comic-Version von Mozarts und Schikaneders „Zauberflöte“.

Und natürlich gibt es einen ausgeprochenen Manga-Bereich. Wie sehr die asiatische Comic-Welt hier Fuß gefasst hat, zeigt die Ausstellung des jungen Teams DuO: Asu und Reami zeichnen die Serien Mon-Star Attack und INDéPENDENT! für Ehapa.

Gleich um die Ecke aber in den Künstlerarkaden widmet das Comicfestival dem „Komi-kosmos“ des deutschen „Walt Disney“ Rolf Kauka eine Ausstellung. Da gibt es Grund zur Nostalgie: 1953 begann der Siegeszug der beiden Füchse, die gut 80 weitere Charaktere um sich scharten, von Lupo bis Pauli. 750 Millionen Comics aus dem Kauka-Imperium sprechen für sich. Doch es gibt auch Aktuelles. Im Jahr 2005 gelang Alexandra Kauka, Witwe des Füchsevaters, der Relaunch des Heftes Fix und Foxi. Die Feierlichkeiten zum 55. Jahrhang des Fix und Foxi Magazins sind bereits eingeläutet. In der Ausstellung wird auch auf Deutschlands erste und mit monatlich 130.000 verkauften Exemplaren äußerst erfolgreiche Spiel- und Vorschulzeitschrift Bussi Bär eingegangen. Alexandra Kauka wird den PENG!-Preis des Comicfestivals für das Lebenswerk ihres Gatten entgegennehmen.

Und last but not least wird in den Arkaden das Comic-Gastland Serbien begrüßt. Ge-zeigt wird die Entwicklung der Comic-Kunst im Land seit den 30er Jahren bis heute, da die politischen Spannungen und Kriegserinnerungen noch immer die Arbeit der Künstler prägen.

Für viele sind die Ausstellungen das Wichtigste. Das Comicfestival beschränkt sich aber nicht nur hierauf. Über zwanzig Verlage haben sich angemeldet, um ihre Produkte vorzu-stellen. Hier können sich Comic-Fans umfassende Information holen über die Aktivitäten in Deutschland. Auf einer Bühne werden auch Künstler signieren. Es sind nicht nur die ausge-stellten Zeichner vor Ort sondern auch Leute wie Marko Djurdjevic (Spider-Man, X-Men), Daniel Torres (Rocco Vargas), Francis Bergèse (Buck Danny ),  Aleksandar Zograf (Psy-chonaut), Philippe Luguy (Tassilo), Sergio Toppi (Marvels 1602/Ogoniok und Myetzko), Charles Berberian (Monsieur Jean), Manuele Fior (Ikarus), Laska Comix, Mawil (Action Sorgenkind), Fil (Didi und Stulle) oder der unvergleichliche Hermann.

Die Bühne ist aber nicht nur zum Signieren aufgestellt worden. Hier werden gleich zwei Preise verliehen: ICOM und PENG!, hier wird Fil Taegert auftreten, hier wird Christian Moser aus seiner Goethe-Biographie lesen, und hier wird vor allem die Catwalk – Couture für Superheldinnen die Münchner begeistern. Schülerinnen der Deutschen Meisterschule für Mode entwerfen für bekannte und neu erfundene Heldinnen neue, modische Outfits, die dann auf dem Laufsteg unter Augenschein genommen werden. Nicht nur vom Publikum sondern auch von einer engagierten Jury. Dazu gehören: Karin Ziegler (Designerin des Modelabels Blutsgeschwister), Corinna Teresa Brix (Moderedaktion NEON - junges Unisex Zeitgeist Magazin), Thomas von Kummant (Comiczeichner: Die Chronik der Unsterblichen u.a.)und Andy Pietrasch (Lifestyle Möbelhaus KARE Design). Sie müssen die schönste Robe ausfindig machen. Unterstützt wurde das Comicfestival hierbei von Adelinde Knorr (showdesign), Siglinde Zisler (Direktorin der Deutschen Meisterschule für Mode), dem Fri-seursalon Luitpold Figaro und dem Lifestyle Möbelhaus KARE Design.


Damit man aber auch wieder auf den papierenen Boden der Comics zurückkommt gibt es noch eine ganze Reihe von Vorträgen und Gesprächsrunden, die sich um Deutschlands liebstes Kunst-Kind ranken, sowie eine Manga-Lounge.

Das internationale Comicfestival München ist als kulturelles Highlight fest im Münchner Kul-turkalender und im kulturellen Bewusstsein der Münchnerinnen und Münchner verankert. Denn das viertägige Festival setzt die Tradition der Veranstaltungen Comicfest München und Comicologischer Congress fort, veranstaltet von den Vereinen Comicfest München, Comic-Stadt München und Cultur ohne weiteres, unterstützt durch das Kulturreferat der Landes-hauptstadt München und der hiesigen Comic-Szene.

Und hier noch einmal die Facts im Überblick

Comicfestival München 2007
07. bis 10. Juni 2007
im Alten Rathaussaal und den Kunstarkaden
direkt am Marienplatz
täglich ab 10 Uhr geöffnet
Eintritt 3 Euro / ermäßigt 2 Euro



 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Übersicht   1000 Jahre Ramersdorf   11. Münchner Wissenschaftstage ``Herausforderung Gesundheit!``   150 Jahre Bayerisches Nationalmuseum   250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart.   850 Jahre München   Al Taylor in der Pinakotek   ALEXANDER ZIETZSCHMANN - Culinarte & Emotionaler Realismus   Altbayerisches Passionssingen - Mit der Familie Rehm   Ander Art - Fest der Kulturen   Animal Show, Generator   Architektur beginnt vor der Architektur   Ausstellung "Neapel - Bochum - Rimini"   Ausstellung Balance-Bilder   Ausstellung EineWeltHaus München   Ausstellung italienisches Design   Ausstellung Monster Kids in der Orangerie   Ausstellung von Anna Maria Neubert   Ausstellungen in der Pasinger Fabrik   Bayerns Krone 1806   BeBOZ Trilogie in München   Beethovens 9. Symphonie   Begleitung für Menschen mit Behinderung   Berühmte Deutsche Menschen   Bilder vom Stein Steindruck   Bühnenflöhe Theater für Kinder   CAPOEIRA ANGOLA WORKSHOP   CRB - CAPOEIRA - WORKSHOP   Cy Twombly – Skulpturen   Dachkatalog - Fotografien von Tobias Söldner   Das Familientreffen der Bäume   Das Kartenhaus   Das Reimfrei-Sommerfest der LYRIKOASE   Der Weihnachtsabend - Erzähltes Konzert für Kinder   Die 12 Geschworenen - Theater Lampenfieber   Die Kirche ist tot ? Hoch lebe die Kirche !   Die Lange Nacht der Musik 2006   Die Lange Nacht der Musik am 12. Mai in München   Die Linie 1 stellt vor: Malerei und Keramik   Drehleier   Dschingis Khan und seine Erben - Das Weltreich der Mongolen   Duo – aus der reihe – Laura Konjetzky und Edgar Borsich   Edition 05 Ausstellung in der Galerie   Edward Harrison Compton   Egon Eiermann (1904 – 1970)   Ein Blick für das Volk. Die Kunst für Alle   Einladung zum dezemberln   Eros in der Kunst durch die Jahrhunderte   Eröffnung Dalis Erben Wolnzach   FASCHINGSBASTELN   Ferrari-Photographien - The Face of Pace   Fix und Foxi machen Münchens Altstadt unsicher   Franz Kobell in der Pinakothek   Franz von Stuck, die Künstlerfamilie   Französische Meisterwerke des 17. und 18. Jahrhunderts aus deutschen Sammlungen   freche Kindermusik   Freiluftkino Friedrichshain   GAGA - Ausstellung, independent Kunst!   Geheimnisse auf der Plassenburg   Glenn Gould vs. Glenn Gould Eine musikalische Theaterperformance   Gosel, Jazz & Pop mit dem Don-Camillo-Chor München   Gospel mal ganz anders   Hedwig Bleibtreu-Paulsen   Hermann Jünger. Schmuckstücke – Fundstücke Ausstellung Pinakothek   Hits für Kids & Co – Sternschnuppe live   Hobbykünstlermarkt in der Pfarrei 14. Nothelfer   Ideale Stadt – Reale Projekte   In Europa zu Hause – Niederländer in München um 1600   Institut für Zeitgeschichte   Interessierten der Niederländische Sprache!   Italienbilder in der Neuen Pinakothek   Italienische Nacht - Opern-Highlights und original italienische Pasta   James Anderson und die Malerfotografen   Jedermann auf Bayrisch   Jubiläumskonzert der Münchner Chormädchen   Jugendkinoprojekt Schiller   Jüdisches Zentrum in München   Kandinsky im Haus Villa Stuck   KEIN VERLORENER TRAUM   Kindertheaterfestival Lampenfieber   Kirchenmusik in St. Stephanus in München-Nymphenburg   Kleines Theater im Pförtnerhaus   Kocherlball München   Kultur im Stemmerhof   Kunst im Türkentor   Kunst ist immer Jetzt ist immer   Künstlerbrüder - von den Dürers zu den Duchamps   Leonardo da Vinci   Lichtblicke   Lieben Sie Brahms? Johannes Brahms und Enjott Schneider   LILALU 2006 Kinder Träumet   Lilalu ist abgesagt   Literaturtreff im NähWerk   LYRIKOASE: Nachricht von neuen Sternen   Marilyn Monroe Musical   Meera Galleria Stemmerhof   MENSCHENBILDER   Michael Ende - Magische Welten   Mini München   Moosacher Dichterwettstreit 2005   Mozartband - Keine Kleine Nachtmusik   Moï  Wer Ci-contre, Paris 1931   Museolympics   Museum Haus Villa Stuck Ausstellung   Museum Wald und Umwelt im Ebersberger Forst   Musikalische Zeitreise durch vier Jahrhunderte   Münchens Kleinstes Opernhaus Pasinger Fabrik   Niederländisch Sprachkurse   Nordic-Walking-Gruppen im Nymphenburger Schlosspark   Original - Salvador Dali -Waggon   Otto van de Loo und seine Galerie   P.P.P. - PIER PAOLO PASOLINI UND DER TOD   Pasta Opera von Julia Regehr München Berlin   Pferdeschwemme auf der Cadolzburg   piano possibile presents: An index of metals - Video-Oper von Fausto Romitelli   PLASTICA NABORIA -Angerer der Ältere   Poussin, Lorrain, Watteau, Fragonard   Prinzregenten Theater   Pure Form Pinakothek   Quax Zentrum für Freizeit Riem   Rembrandt 1606-2006 in der Pinakothek der Moderne   restituieren Gemälde von Fritz Schider   Robert F. Kennedy   Rollenspiel World of Qin 2 Beta-Tester gesucht RPG   Sammlungspräsentation Fotografie   Schloss Blutenburg   Schwere Reiter Musikbilder   Showdown. Ein Tanzstück   SINGEN für den SCHUTZ der WALE im Bayerischen Hof   SingSing - Chormusik des 20. und 21. Jahrhunderts   Sommerkonzerte zwischen Gospel und Klassik   Sommersonnenwende Mittsommernacht   Stillem Schönen auf der Spur   Strassenmusik Theater   Studententheater Eintritt frei   TAG DER LAIEN- UND HOBBYMUSIK   taschenphilharmonie: Beethoven & Janácek   taschenphilharmonie: Mahler & schubert   Theo Wormland-Stiftung   Tiefflug. Ein Tanzstück von Anna Konjetz. Eine Art Krimi.   TypoGraphics Ausstellung   universal arts Galerie Studio präsentiert - Edition 06   Verleihung des Itzel-Preises 2005   Vernissage Warum ist das Weltall krumm?   Viderunt | Konzert mit dem Münchener Kammerorchester und Singer Pur   Villa Stuck Georges Braque Lettera Amorosa   Vokal Total A-Cappella   VON NEUEN STERNEN, Adam Elsheimers Flucht nach Ägypten   Weibliche Avantgarde   Winners & Masters trifft A•DEvantgarde   Workshops für junge Leute ab 13 Jahren   Zwischen Wirklichkeit und Bild   

06.12.2019

tchibo Coupon

Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Hotels Altmühltal

Tourismus- Deutschland.de


© 2010 Stadtteile-Muenchen.de